Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Was bedeutet Nestschutz?

Der Begriff Nestschutz, in der Fachsprache auch Leihimmunität genannt, bezeichnet einen zeitlichen Schutz von Neugeborenen gegen einige Krankheitserreger. Dieser wird über die Nabelschnur von der Mutter übernommen.

Wie funktioniert der Nestschutz?

Der Nestschutz ist eine besondere Form der passiven Immunisierung. Ebenso wie eine passive Impfung hält dieser Nestschutz nur kurze Zeit. Kommt der Säugling also in dieser Zeit mit bestimmten Krankheitserregern in Kontakt, wird er durch die Antikörper, die er von der Mutter bekommen hat, geschützt.

Im Verlauf der ersten Lebensmonate nimmt der Nestschutz ab. Um das Immunsystem des Kindes weiter zu schützen, wird empfohlen, ab dem Alter von sechs Lebenswochen mit den ersten Grundimmunisierungen zu beginnen.

Die Übertragung der Antikörper geschieht sowohl bei geimpften Müttern als auch bei Müttern, die Antikörper in ihrem Körper haben, da sie eine Infektion durchgemacht haben.1 Allerdings unterscheidet sich dabei die Höhe der Antikörper, die auf das Kind übertragen werden.

Ist eine Mutter weder geimpft, noch hat sie die jeweilige Infektionskrankheit durchgemacht, gibt es auch keinen Nestschutz für den Säugling.2

Neben der Übertragung der Antikörper über die Nabelschnur können auch durch das Stillen noch Antikörper auf das Kind übergehen. Deren Wirkung ist jedoch nicht so hoch und auch nicht alle Antikörper werden über die Muttermilch weitergegeben.3

Vorsicht, bei Frühgeborenen trifft der Nestschutz oftmals nicht oder nicht im gleichen Maße zu! Da die Übertragung dieser Antikörper hauptsächlich zum Ende der Schwangerschaft stattfindet, erhalten Frühchen weniger von ihnen.

Mutter mit Baby

Insgesamt ist der Nestschutz sehr individuell und abhängig von verschiedenen Faktoren. Allgemeine Aussagen bezüglich der Sicherheit des Nestschutzes oder seiner Dauer sind daher schwer zu treffen. Darum empfiehlt es sich, schon im ersten Lebensjahr eines Kindes mit den Impfungen zu starten und die Zeitpunkte der Impfempfehlungen durch die Ständige Impfkommission (STIKO) einzuhalten.2

Wichtiger Hinweis
Nestschutz gegen Infektionskrankheiten

Der Nestschutz, den Neugeborene von ihrer Mutter erhalten, bietet ihnen anfangs eine passive Immunisierung. Doch mit der Zeit nimmt dieser Schutz ab.